Rise   Das Rise Programm - A global community of rising leaders

Am 16. November 2020 hat die Schmidt Futures Stiftung des ehemaligen Google-CEO’s Eric Schmidt zusammen mit dem Rhodes Trust ein globales Förderprogramm für junge talentierte Menschen ins Leben gerufen: Das Rise-Programm.

Jedes Jahr werden weltweit 100 junge Menschen in die Förderung aufgenommen. Die Deutschlandstiftung Integration beherbergt die europäische Geschäftsstelle des Projekts und ist damit Ansprechpartnerin für alle Anfragen zum Bewerbungsprozess und Projektablauf.

Im Folgenden finden Sie erste Informationen zum Bewerbungs- und Auswahlverfahren.

Bei Fragen zum Projekt wenden Sie sich an:

Aimé Scheiner
scheiner@deutschlandstiftung.net

Was ist Rise?

Die wichtigsten Probleme der Welt können nur mit dem Engagement von jungen Menschen gelöst werden. Aber oft haben engagierte junge Menschen nicht die Möglichkeiten oder Ressourcen, um ihre Talente und Ideen zu entwickeln oder sie werden durch soziale und finanzielle Hindernisse entmutigt, sich sozial zu engagieren.

Rise möchte begabten jungen Menschen eine Chance geben, sich weiter zu entwickeln und sie lebenslang dabei unterstützen, sich gesellschaftlich zu engagieren.

Rise ist eine Initiative von Schmidt Futures und dem Rhodes Trust. Das Rise Programm hat es sich zur Aufgabe gemacht, eine globale Community engagierter junger Menschen aufzubauen, in der die Bewerber*innen mit anderen jungen Menschen aus aller Welt zusammengebracht werden, Bildungsangebote bereitgestellt werden und die Teilnehmenden zusätzliche Fördermöglichkeiten von den weltweiten Rise Partnern erhalten. Jedes Jahr wählt Rise 100 globale Gewinner*innen im Alter von 15 bis 17 Jahren aus, die lebenslang in ihrem Engagement unterstützt werden. Sie haben zudem die Möglichkeit, an einem Summit teilzunehmen, erhalten bedarfsorientierte finanzielle Förderung für Ausbildung und Praktika sowie den Zugang zu anderen Fördermöglichkeiten, um ihr soziales Engagement während ihrer gesamten beruflichen Laufbahn zu unterstützen. Die Programmsprache ist Englisch.

Der Rise Bewerbungsprozess

Wer kann sich bewerben?

Wenn du am 1. Juli 2021 zwischen 15 und 17 Jahre alt bist und dich sozial engagieren möchtest, kannst du dich für das Rise Programm bewerben.

Es spielt keine Rolle, in welchem Land du lebst, welchen persönlichen Hintergrund du hast oder wie dein Bildungsweg aussieht. Ganz egal ob du dich für Wissenschaft, Kunst oder gesellschaftliche Themen interessierst – wir freuen uns auf deine Bewerbung.

Starte deine Bewerbung

Um dich für das Rise Programm zu bewerben, lade zunächst unsere App herunter. Die App heißt “Hello World – Rise” und du findest sie im App-Store für iOS und Android. Die Bewerbung ist komplett auf Englisch. Die App ist so aufgebaut, dass sich möglichst viele Menschen weltweit bewerben können. Falls du keinen Zugang zu einem Handy hast, um die App herunterzuladen, kannst du dich auf unserer Website über andere Plattformen (wie z.B. WhatsApp) bewerben.

Erstelle ein Profil und stell dich vor.

Bewerbungsfrist

Die Bewerbungsfrist wurde verlängert und ist jetzt am 10. Februar 2021

Wie funktioniert die Bewerbung?

Im ersten Teil der Bewerbung geht es darum, dich kennenzulernen – deinen Hintergrund, deine Interessen und deine Talente.

Zuerst werden dir einige Fragen gestellt, die du mit kurzen Videos beantwortest. Lade dafür ein Selfie oder ein Video hoch – sei kreativ! Mach dir keine Sorgen, wenn du beim ersten Versuch nicht ganz zufrieden bist, du kannst deine Antworten mehrmals hochladen. Deine Videos sind auch für andere Bewerber*innen sichtbar, denke also darüber nach, was sie über dich wissen sollten.

Du kannst den anderen Bewerber*innen auch Feedback zu ihren Videos geben. Nutze dieses Feedback, um dir zu überlegen, wie du deine eigenen Videos verbessern kannst. Du kannst deine Videos nochmal aufnehmen und sie erneut hochladen.

Im Laufe des Bewerbungsprozesses werden dich Expert*innen aus der ganzen Welt begleiten und dir Tipps geben, wie du deine Bewerbung verbessern kannst.

Die Rise Challenge

Die Rise Challenge läuft vom 11. Februar bis 1. April 2021.

Ihr solltet ein Thema behandeln, das euch am Herzen liegt und das für die Gesellschaft von Bedeutung ist. Ihr könntet ein Musikstück, ein Kunstwerk, eine Performance oder einen Film machen, ein neues Produkt, einen Software-Service oder ein Unternehmen entwickeln, eine soziale oder politische Bewegung aufbauen, eine Forschungsarbeit erstellen oder etwas ganz anderes.

Die Rise Challenge umfasst vier Phasen, die euch helfen sollen, euer Thema zu finden, eine persönliche Challenge zu formulieren, zu lernen, eine Lösung zu entwickeln und diese in die Tat umzusetzen.

Aktiv werden
Die erste Phase hilft euch, euer Thema oder, wie wir es nennen, die Big Idea zu finden und daraus eine umsetzbare Challenge zu entwickeln.

Recherche
Die zweite Phase ermöglicht es euch, so viel wie möglich über das Thema eurer Challenge zu erfahren, um eine sinnvolle Lösung zu entwickeln.

Handeln
In der dritten Phase werdet ihr bei der Planung, Entwicklung und Umsetzung eurer Lösung angeleitet. Manche von euch können eine komplette Lösung präsentieren, bei anderen könnte es der Prototyp einer Lösung oder ein Konzeptnachweis sein.

Reflektieren
In der vierten Phase werdet Ihr aufgefordert, den Prozess zu reflektieren und eure Gedanken zusammenzufassen.

Am Ende jeder Phase nehmt ihr ein Video in der Hello World App auf, in dem ihr bestimmte Frage beantwortet. Im gleichen Zuge werdet ihr auch die Videos von drei anderen Bewerber*innen begutachten. Wenn ihr alle vier Phasen abgeschlossen habt, füllt ihr ein Formular zur Projektzusammenfassung aus.