Politische Partizipation für Menschen mit Migrationsbiografie Das Mentoringprogramm Lead ME

Mit Unterstützung der Bundeszentrale für politische Bildung bringt die Deutschlandstiftung Integration junge Menschen mit Migrationsbiografien zwischen 27 und 40 Jahren mit hochrangigen Akteuren aus bundesweit tätigen Verbänden, Interessensvertretungen und der Politik im Rahmen des Mentoringprogramms Lead ME zusammen.

Lead ME baut auf die langjährige Erfahrung der Deutschlandstiftung Integration mit der Betreuung angesehener Mentoringprogramme, wie das GEH DEINEN WEG Stipendium, auf. Das Ziel ist es, Zugänge für Menschen mit Migrationsbiografie zu eröffnen und Einblicke in Strukturen sowie Entwicklungsmöglichkeiten in den jeweiligen Institutionen zu geben. Die Stiftung will mit dem Programm das Gefühl von Selbstwirksamkeit und Mitbestimmung der Zielgruppe erhöhen. Das soll konkret durch einen monatlichen Austausch mit Führungspersonen der Interessensvertretungen ermöglicht werden.

Worum geht es bei Lead ME?

Viel zu oft wird politische Partizipation auf Teilhabe in Parteien reduziert. Vielen Menschen ist nicht bekannt, dass die Arbeit innerhalb eines Verbandes oder einer Gewerkschaft ebenfalls Räume öffnet, um den politischen Diskurs mitzubestimmen. Dabei gibt es in Deutschland ca. 15.000 eingetragene Verbände mit einem sehr breiten Spektrum inhaltlicher Themenschwerpunkte. Von der Wirtschaft über den Umweltschutz bis hin zur Gesundheit geben sie wichtige Anreize und bestimmen somit die zentralen gesellschaftspolitischen Entscheidungsprozesse mit. Durch die Interessensvertretungen werden allgemeine, aber auch spezielle Erfordernisse an die Politik herangetragen und wichtige Impulse für die Ausgestaltungen von Gesetzen gegeben.

Mit Unterstützung der Bundeszentrale für politische Bildung möchte die Deutschlandstiftung Integration junge Menschen mit Migrationsbiografien mit hochrangigen Akteurinnen und Akteuren aus bundesweit tätigen Verbänden, Interessenvereinigungen und der Politik zusammenbringen.

In einem zwölfmonatigen Programm bekommen Sie strukturierte Einblicke in den Berufsalltag der Mentorinnen und Mentoren, die Verantwortung in allen relevanten Bereichen der Gesellschaft übernehmen. Gerade aufgrund der bedeutenden und einflussreichen Stellung von Verbänden ist es wichtig, dass auch hier die Vielfalt und Heterogenität der deutschen Gesellschaft widergespiegelt wird. Nur so kann garantiert werden, dass die Interessen von Minderheiten gehört werden und Integration nicht als Herausforderung, sondern Perspektive für unsere Gesellschaft gesehen wird.

Lernen, vernetzen, neue Perspektiven schaffen – was erwartet Sie in dem Mentoringprogramm?

Lead ME ermöglicht es Ihnen, sich gezielt in Ihrem Interessensbereich zu vernetzen und die Abläufe von politischer Einflussnahme kennenzulernen. Das Mentoringprogramm soll einen idealen Nutzen bieten und orientiert sich hierfür an den folgenden Maßstäben:

Wissenstransfer durch persönliche Erfahrung des Mentors bzw. der Mentorin, aber auch durch weiterführende Veranstaltungen.

Praktische Einblicke in die Strukturen der Interessenvertretungen.

Aufbau von Netzwerken innerhalb der Gruppe der Mentees, z.B. bei den projektinternen Coachingangeboten.

Eigenes Engagement auf beiden Seiten, um einen intensiven Austausch zu ermöglichen.


Lead ME bietet Mentoringangebote in den größten und bekanntesten Interessensvertretungen der folgenden Bereiche an:

Wirtschaft (Industrie, Arbeitgeberverbände, Startups)

Gesundheit (Medizin, Sport)

Arbeit & Soziales (Gewerkschaften, Menschenrechte)

Nachhaltigkeit (Naturschutz, Energiewirtschaft)

Zusätzlich erhalten die ausgewählten Mentees externe Coachings zu Themen wie Public Speaking, Professionelles Networking, Verhandlungstraining und Diversity Management. 

Bewerbung und Auswahlprozess

Die Bewerbung für eine Mentoringpartnerschaft ist für alle möglich, die die Teilnahmevoraussetzungen erfüllen. Der Bewerbungsprozess erfolgt in zwei Schritten:

1. Schriftliche Bewerbung über eine E-Mail 
Bitte senden Sie uns eine E-Mail mit allen angeforderten Unterlagen für das Mentoringprogramm in einer zusammengefügten PDF-Datei zu.  

2. Persönliches Auswahlgespräch
Nach Bewerbungsschluss werden alle Unterlagen sorgfältig von der DSI gesichtet. Geeignete Kandidatinnen und Kandidaten erhalten im zweiten Schritt eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch – je nach Infektionsgeschehen findet dieses in der DSI Geschäftsstelle in Berlin oder als Online-Meeting statt.  Die Gespräche sind in der Zeit von 16. August - 27. August 2021 geplant. Nähere Informationen erhalten Sie zu gegebener Zeit mit Ihrer Einladung.

Der Beginn des Mentoringprogramms ist im September. Eine Verschiebung ist in Einzelfällen möglich und wird in Abstimmung mit der Mentorin oder dem Mentor getroffen. 

Alles Wichtige auf einen Blick

Das Lead ME Mentoring bietet Ihnen

  • vielseitige Einblicke in die Tätigkeiten und Arbeitsabläufe in den Interessensvertretungen 
  • Einblicke in Strukturen sowie Entwicklungsmöglichkeiten in den jeweiligen Institutionen 
  • Möglichkeiten der Vernetzung mit hochrangigen Akteuren aus bundesweit tätigen Verbänden, Interessensvereinigungen und der Politik
  • ein umfangreiches Angebot externer Coachings zu Themen wie Public Speaking, Professionelles Networking, Verhandlungstraining und Diversity Management

Voraussetzungen für eine Bewerbung

  • eigene oder familiäre Migrationserfahrungen
  • zu Beginn des Mentoringprogramms müssen Sie zwischen 27 und 40 Jahren alt sein
  • Fachspezifische Kenntnisse durch ein Studium oder den Beruf sind von Vorteil 
  • gesellschaftspolitisches Engagement oder Interesse

Online-Bewerbung und Auswahlprozess

Bitte senden Sie uns die folgenden Unterlagen in einer zusammengefügten PDF-Datei (max.10 MB) an diese Adresse: leadme@deutschlandstiftung.net

• Lebenslauf (max. 2 Seiten)

• Motivationsschreiben (1-2 Seiten) Bitte gehen Sie darin auf folgende Fragen ein:

o Zu welchem Themenbereich würden sie gerne eine Mentoringpartnerschaft eingehen und warum dieses Thema?

o Wie kann das Lead ME Programm Sie in Ihren beruflichen Zielen unterstützen?

o Was erwarten Sie sich vom Lead ME Programm?

o Wie haben Sie von Lead ME erfahren?

• Bitte geben Sie die Kontaktdaten einer Referenzperson an (jemand der Auskunft über Ihre Arbeit geben kann, beispielsweise eine Vorgesetzte oder ein Vorgesetzter), gegebenenfalls werden wir diese Person kontaktieren.

Wir bitten alle Bewerberinnen und Bewerber um eine Übersendung der Unterlagen ohne Foto

Der Bewerbungsschluss ist der 01. August 2021.

Bewerbungsfrist

Sie können sich bis zum 01. August für das Lead ME Programm bewerben.


Kontakt:

Für Fragen zu der Bewerbung und Lead ME steht Ihnen Tilman Hurlin gerne zur Verfügung über hurlin@deutschlandstiftung.net oder telefonisch unter +49 30 54 70 70 550.