Datenschutzhinweis gem. Art. 13, 14 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und Einwilligungserklärung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO

Anbei informieren wir Sie gemäß Art. 13, 14 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) über die Weiterverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten.

Verantwortliche für die Verarbeitung Ihrer Daten ist die:

DSI Deutschlandstiftung Integration gGmbH
Wallstraße 65
10179 Berlin
Deutschland

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten benannt. Dieser ist:

Kemal Webersohn, LL.M.
WS Datenschutz GmbH
Dircksenstraße 51
10178 Berlin

Verarbeitungszwecke und Rechtsgrundlage

Datenverarbeitung zur wissenschaftlichen Nutzung Ihrer anonymisierten Daten

Die Datenverarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) i.V.m. Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO (Einwilligung) ausschließlich zum Zweck der Weitergabe und wissenschaftlichen Verarbeitung Ihrer Angaben in der Umfrage. Alle Daten werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen vertraulich behandelt und komplett anonymisiert ausgewertet. Alle erhobenen Daten dienen ausschließlich der wissenschaftlichen Forschung.

Die im Rahmen der Befragung erhaltenen Daten werden zum Zweck der Durchführung eines wissenschaftlichen Projektes zu „Vielfalt im Amt- ViA“ verarbeitet. Ziel des Projektes ist es, die Repräsentation von Menschen mit Migrationshintergrund zu steigern. Der wissenschaftliche Prozess soll Hindernisse bei Bewerbungen im öffentlichen Dienst identifizieren und Vorschläge erarbeiten, wie sich diese reduzieren lassen.

Datenkategorien (anonymisiert) und Datenherkunft

Wir verarbeiten folgende Kategorien von Daten:

  • Angaben zur Herkunft
  • Bildungsbiografie

Diese Daten werden uns von Ihnen durch die Teilnahme am Projekt „Vielfalt im Amt - ViA“ bereitgestellt.

Empfänger der Daten aus der Umfrage

Ihre Daten werden wir ausschließlich im Rahmen der Umfrage und in anonymisierter Form verarbeiten. Intern werden die Daten aus der Umfrage ausschließlich von der zuständigen Forschungsgruppe bearbeitet. Im Rahmen der Veröffentlichung der Umfrageergebnisse ist ein Personenbezug ausgeschlossen.

Die erhobenen Daten werden anonymisiert versendet an:

  • Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) (externer Empfänger)

Dauer der Speicherung

Ihre Daten werden gelöscht, sobald Sie die Einwilligung in die Überarbeitung widerrufen haben, sofern nicht ausnahmsweise besondere Aufbewahrungsfristen entgegenstehen. Die Angaben aus der Umfrage werden darüber hinaus spätestens bis zum Abschluss des Projektes am 31.12.2024 gelöscht.

Rechte der betroffenen Person

Nach Art. 15-22 DSGVO stehen Ihnen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu:

Recht auf: Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, auf Datenübertragbarkeit. Soweit wir die Datenverarbeitung auf Ihre Einwilligung stützen, können Sie diese zudem auch jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, Art. 7 DSGVO. Nach Art. 13 Nr. 2 c) in Verbindung mit Art. 21 DSGVO steht Ihnen auch ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung zu, welches Ihnen die Möglichkeit einräumt, sich gegen die Datenverarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO zu wenden.

Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

Nach Art. 77 DSGVO haben Sie das Recht, sich bei den zuständigen Aufsichtsbehörden zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.