Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr, Referatsgruppe II ZA 2, Köln: Psychologischer Dienst in der Personalgewinnung der Bundeswehr

Kennnummer: BMVg/2/2021 


Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr, Referatsgruppe II ZA 2, Köln:

Psychologischer Dienst in der Personalgewinnung der Bundeswehr


Erforderlicher Studienabschluss:

Psychologie (Master oder Diplom)


Die Abteilung II des Bundesamtes für das Personalmanagement der Bundeswehr ist für die Personalgewinnung der Bundeswehr zuständig. Zu den Aufgaben gehört die personelle Bedarfsdeckung für alle militärischen (inkl. freiwillig Wehrdienstleistende und Reservisten) und zivilen Laufbahnen in der Bundeswehr. Zudem kommen alle personalwerblichen, crossmedialen, zielgruppenorientierten Kampagnen, Werbung und Jugendmarketing sowie die Steuerung und flächendeckend die Karriereberatungsorganisation zum Einsatz. Die Planung, Steuerung und Durchführung aller Messe- und Veranstaltungsaktivitäten sowie der Einsatz mobiler Einsatzmittel (Karrieretreff Bundeswehr) zur gerichteten Ansprache sowohl der Zielgruppe als auch im Sinne einer Multiplikatorenfunktion gehören genauso in das Aufgabenspektrum wie das Durchführen der erforderlichen Bewerbungs-, Annahme- und Auswahlverfahren für alle militärischen und zivilen Laufbahnen in der Bundeswehr. Zudem findet die berufliche Vorbereitung der Soldatinnen und Soldaten auf ein Ausscheiden aus dem aktiven Dienst statt.


Beginn:

Oktober/November 2021.

Bewerbungsunterlagen und -frist:

Eine Bewerbung ist ausschließlich über das Online-Formular möglich. Dort können Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen mit Motivationsschreiben (max. 3000 Zeichen inkl. Leerzeichen), tabellarischem Lebenslauf und Zeugnissen (höchster Schulabschluss, Zeugnissen (Bachelor, Master, Staatsexamen o.ä.) oder aktuelles Transcript of Records, ggf. weitere relevante Zeugnisse und Nachweise) zusammengefasst in einem PDF (max. 10 MB) hochladen.

Bewerbungsfrist ist der 04. Juli 2021.


Weitere Hinweise:

Das BMVg bietet in dieser Ausschreibung zur Erhöhung der Angebotsbreite mehr Hospitationsplätze an, als tatsächlich realisiert werden können. Die Deutschlandstiftung Integration und das BMVg behalten sich vor, nach Maßgabe der Bewerbungsnachfrage und der Finanzierungsmöglichkeiten nur einen Teil der Hospitationsmöglichkeiten durchzuführen.


Zur Online-Bewerbung