CORONA STOPPEN - Aufklärungsinitiative auf Türkisch, Arabisch, Dari und Farsi

Die Corona-Pandemie stellt eine neue Herausforderung für alle Lebensbereiche dar. In dieser kritischen Zeit ist es wichtig, dass alle Menschen Zugang zu niedrigschwelligen Informationen über die Pandemie und sicheres Verhalten erhalten. In Deutschland leben etwa 3,2 Millionen Personen mit einem Bezug zum Nahen und Mittleren Osten, wo u.a. Arabisch, Farsi und Dari gesprochen wird, und etwa 3,4 Millionen Menschen sind türkeistämmig.

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration arbeitet die Deutschlandstiftung Integration gemeinsam mit Medienpartnern daran, dass Informationen rund um die Corona-Pandemie auf Türkisch, Arabisch, Farsi und Dari aufbereitet und so platziert werden, dass die Zielgruppen mit für sie relevanten Nachrichten erreicht werden. Hierbei geht es nicht nur um einfache Informationsvermittlung. Im Rahmen des Projektes werden aktuelle Fragestellungen aus der Bevölkerung aufgegriffen und in „Echtzeit“ bearbeitet. Gemeinsam mit den Projektpartnern Metropol FM und Amal werden Informationen in interaktiven und vielfältigen Formaten bereitgestellt. Zu diesen Formaten gehören Videos, Podcasts, Radio-Shows und auch Textbeiträge oder Graphiken in den sozialen Medien.

Für weitere Informationen über das Projekt wenden Sie sich bitte an Maria Bergmann unter bergmann@deutschlandstiftung.net.