Die Deutschlandstiftung Integration hat eine neue Geschäftsführung

Das Jubiläumsjahr der Deutschlandstiftung Integration beginnt mit einem neuen Gesicht am Kopf der Stiftung. Gonca Türkeli-Dehnert wechselt aus dem Bundeskanzleramt an die Spitze der Stiftung.

„Wir freuen uns mit Frau Türkeli-Dehnert eine bestens vernetzte Geschäftsführerin gefunden zu haben. Sie bringt viele Ideen mit und  pünktlich zum 10. Geburtstag frischen Wind in unsere Stiftung. Großer Dank des Stiftungsrates gilt Dr. Thomas Gauly, der die Geschäfte interimsmäßig geführt hat.“ so Stiftungsratsvorsitzender Bundespräsident a.D. Christian Wulff über die neue Geschäftsführerin.

Frau Gonca Türkeli-Dehnert war nach verschiedenen Stationen in Wirtschaft und  Rechtsberatung zuletzt im Arbeitsstab der Integrationsbeauftragten der Bundesregierung im Bundeskanzleramt tätig. Dort verantwortete sie unter anderem die Bereiche gesellschaftlicher Zusammenhalt und Bekämpfung von Rassismus sowie religiösem Extremismus. “Die Erfolgsgeschichte der Deutschlandstiftung Integration weiter zu schreiben, ist eine Aufgabe, auf die ich mich sehr freue. Darauf aufbauend möchte ich gemeinsam mit den Stipendiatinnen und Stipendiaten neue Projekte anstoßen, innovative Ideen entwickeln und noch mehr junge Menschen für die Arbeit der Stiftung begeistern.” so die neue Geschäftsführerin.Auch aus dem Kuratorium ibt es eine neue Personale zu verkünden.

Der Präsident des Verbandes Deutscher Zeitschriftenverleger e.V., Dr. Rudolf Thiemann, hat sich bereit erklärt, Mitglied des Kuratoriums zu werden. Der Verleger der Liborius-Gruppe begleitet die Stiftung seit ihrer Gründung durch die deutschen Zeitschriftenverleger vor 10 Jahren. Hubert Burda hatte 2016 sein Amt als VDZ Präsident niedergelegt und sich im Rahmen dessen auch aus dem Kuratorium der Deutschlandstiftung Integration zurück gezogen.

 

Bilder


Dateien