Inhalt-Meta-Navigation

Inhalt-Traceline

Inhalt-Mittlere-Spalte

Bundesliga kickte GEH DEINEN WEG an

Integration ist eine der zentralen Zukunftsaufgaben in Deutschland und es gibt kein besseres Vorbild für gelebte Integration als den Fußball. Integration ist auf dem Platz kein Thema, Integration gelingt spielend. Denken wir an die Fußballnationalmannschaft, in der viele Spiele ihre Wurzeln in anderen Ländern wie Türkei oder Polen haben. 

Beim Bundesliga-Aktionstag 2012 hat die Deutschlandstiftung Integration gemeinsam mit der der Deutschen Fußball Liga (DFL) und Bundesligastiftung das Thema Integration in den öffentlichen Fokus gerückt.

Am Wochenende des 14. bis 16. September 2012 verzichteten alle 18 Bundesligavereine und deren Sponsoren auf Trikotwerbung. Stattdessen liefen die Profispieler mit dem GEH DEINEN WEG-Slogan auf. Das war der Kick-Off für das Stipendienprogramm. 

Die Botschaft war und ist klar: Egal, woher ein Mensch kommt, er soll die gleichen Chancen haben wie alle anderen, seinen Weg in unserer Gesellschaft zu finden. Bereits vor 20 Jahren machte sich die Bundesliga unter dem Eindruck der fremdenfeindlichen Ausschreitungen von Rostock und Solingen mit der Kampagne "Mein Freund ist Ausländer" öffentlich für ein friedliches Miteinander stark.

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel gab als Schirmherrin der Stiftung gemeinsam mit der damaligen Staatsministerin Maria Böhmer, Beauftragte für Migration, Flüchtlinge und Integration, DFL-Präsident Dr. Reinhard Rauball, Ex-FC Bayern München Präsident Uli Hoeneß und Vorstandsvorsitzender der Deutschlandstiftung Integration Wolfgang Fürstner den Startschuss für die Aktion. 


Inhalt-Rechte-Spalte